A ... A

Haus des Buches
Siemensstraße 2
84478 Waldkraiburg

 

Telefon (08638) 959 260
Telefax (08638) 959 160

 

stadtbuecherei(at)waldkraiburg.de

Impressum



Literaturkreis

 

Im Literaturkreis treffen sich einmal im Monat Freundinnen und Freunde der zeitgenössischen und klassischen modernen Literatur, die nicht nur gerne lesen, sondern auch daran interessiert sind, sich über die Leseerlebnisse auszutauschen und zu diskutieren. Die Vorschläge für die Lektüre kommen aus dem Kreis der TeilnehmerInnen.

 

Die Bücher sind überwiegend als Taschenbücher oder E-Books erhältlich und zum Teil auch als Hörbuch verfügbar.

 

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Einstieg ist jederzeit möglich und verpflichtet nicht für das ganze Semester!

 

Unkostenbeitrag: 3,00 Euro je Abend

 

Der Literaturkreis ist eine gemeinsame Veranstaltung von VHS und Stadtbücherei Waldkraiburg

 

Andere Veranstaltungsformate finden Sie hier.

Die Termine unserer Erzählwerkstatt für Kinder finden Sie hier.


 


Kruso

 

Roman von Lutz Seiler

 

Edgar fällt aus seinem Leben, als seine Freundin stirbt. Er geht auf die Insel Hiddensee und wird Abwäscher im Betriebsferienheim "Zum Klausner". Dort trifft er viele, denen die Grenzen der DDR zu eng sind. Unter ihnen ist Alexander Krusowitsch, genannt Kruso, der Ed unter seine Fittiche nimmt . - Das Werk erhielt 2014 den Deutschen Buchpreis (Das Buch ist im Handel auch als E-Book und als Hörbuch verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: Silvia Muchan

 

Donnerstag, 14.02.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr


 


Der Lärm der Zeit

 

Roman von Julian Barnes

 

Schostakowitsch gehörte zu den renommiertesten Komponisten der Sowjetunion - bis Stalin 1936 vorzeitig die Aufführung seiner Oper verließ und damit ein politisches Statement setzte. Biografischer Roman . - (Das Buch ist im Handel auch als E-Book und als Hörbuch verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: Sybille Hoerschelmann

 

(ACHTUNG, ausnahmsweise am) Mittwoch, 20.03.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr


 


Die Hauptstadt

 

Roman von Robert Menasse

 

In Brüssel wird für ein Jubiläum der EU-Kommission eine zündende Idee gesucht. Eine ironisch-kritisch gesehene engstirnige Bürokratie und menschliche Unzulänglichkeit lassen das Projekt scheitern, in das zahlreiche Personen involviert waren, darunter als zentrale Gestalt ein Auschwitz-Überlebender. - Das Werk erhielt 2017 den Deutschen Buchpreis. (Das Buch ist im Handel auch als E-Book und als Hörbuch verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: Hermann Hartenstein

 

Donnerstag, 11.04.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr


 


Denunziation

 

Erzählung aus Nordkorea von Bandi

 

Bandi ist das Pseudonym des ersten literarischen Dissidenten aus Nordkorea. Sein Buch ist die Sammlung von sieben Geschichten, die in den Neunzigerjahren geschrieben wurden und erst jetzt unter riskanten Umständen aus dem Land gelangt sind. In schlichter Poesie und mit feinem Sinn für Humor erzählt der Autor von einem Leben, das vom totalitären Regime durchdrungen ist. - (Das Buch ist im Handel auch als E-Book verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: N.N.

 

Donnerstag, 09.05.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr


 


Bis ans Ende der Meere

 

Roman von Lukas Hartmann

 

Die 3. Weltumsegelung des Kapitäns James Cook 1776 mit dem Dreimaster "Resolution" aus der Sicht des begleitenden Malers John Webber. (Das Buch ist im Handel auch als E-Book verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: Margarete Marklstorfer

 

Donnerstag, 06.06.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr


 


Joseph Fouché - Bildnis eines politischen Menschen

 

Roman von Stefan Zweig

 

Zur Zeit der Französischen Revolution war Joseph Fouché gefürchtet und gehasst: geborener Verräter, armseliger Intrigant. Für Stefan Zweig war der Polizeiminister der Inbegriff einer 'durchaus amoralischen Natur' - Grund genug, ihm eine seiner meisterlichen Biografien zu widmen. (Das Buch ist im Handel auch als E-Book und als Hörbuch verfügbar.)

 

Gesprächsleitung: Irmgard Maier

 

Donnerstag, 04.07.2019, 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr