A ... A

Stadt Waldkraiburg
Stadtplatz 26
84478 Waldkraiburg


Telefon: (08638) 959 0
Telefax: (08638) 959 200

 

E-Mail: stadt(at)waldkraiburg.de

Impressum

Was in Waldkraiburg los ist, zeigt Ihnen Waldkraiburg-TV



Tag des offenen Denkmals in Waldkraiburg

Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Pürten steht im Mittelpunkt

 

 

Zum 25. Mal findet am Sonntag, 9. September der deutschlandweite Tag des offenen Denkmals statt. Das Stadtarchiv Waldkraiburg ist in diesem Jahr bereits zum achten Mal mit dabei und hat das folgende spannende Programm zusammengestellt:

 

Es werden Führungen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Pürten, jeweils um 14 Uhr und 15 Uhr mit Stadtarchivar Konrad Kern angeboten. Die Führungen im reich ausgestatteten Gotteshaus mit Kunstwerken von der Romanik bis zum Rokoko dauern etwa eine Stunde. Speziell wird erstmals auch ein Blick in die südliche Sakristei gewährt, wo eine barocke Einrichtung zu sehen ist.

 

Ergänzend dazu ist von 14 bis 16 Uhr auch das denkmalgeschützte Pfarrhaus geöffnet, wo die Besucher eine kleine Ausstellung zur Geschichte des Pfarrhauses, eine Zusammenstellung von Felizitas-Kirchen in Deutschland (in Pürten gibt es einen einzigartigen Felizitas-Seitenaltar) sowie Informationen über die Pürtener Rokoko-Deckengemälde von Johann Martin Seltenhorn aus dem Jahr 1757 gezeigt werden.

 

Zusätzlich wird ein eigens für den Denkmalstag angefertigter Film vorgeführt, der sich mit der Baugeschichte des Pürtener Kirchturms beschäftigt. Da aus Sicherheitsgründen eine Besteigung des Turms für Besucher nicht möglich ist, bietet der Film einen einmaligen Einblick auf die Baustruktur und die sonst nie sichtbaren Kirchenglocken. Im Film wird die wechselhafte Geschichte der Pürtener Glocken, insbesondere der ältesten Glocke, die heuer 600 Jahre alt wurde, anschaulich - auch mit historischen Bildern - erläutert. Diese Glocke ist die zweiälteste, datierbare im ganzen Erzbistum München und Freising, welche seit 1418 im Pürtener Kirchturm hängt und bisher rund 24 Generationen Pürtener Christen zum Gebet ruft. Das Geläut ist auch im 20 Minuten langen Film zu hören.

 

Die Führungen und Besichtigungen sind eintrittsfrei. Die Festschrift zur Pfarrhauseinweihung von 2016 kann zum Sonderpreis im Pfarrhaus erworben werden. Trotz der derzeitigen Baustellen im Rahmen der Dorferneuerung ist der Zugang zu Kirche und Pfarrhaus möglich. Beim ehemaligen Gasthaus in Pürten gibt es Parkgelegenheiten.