A ... A


Haus der Vereine erstrahlt jetzt in „Waldkraiburger Blau“


Ehemaliges Feuerwehrgebäude in der Braunauer Straße

 

Es gehört zu den historischen Gebäuden der jungen Stadt Waldkraiburg: Das ehemalige Feuerwehrgebäude und jetzige Haus der Vereine in der Braunauer Straße. 20 Jahre nach seinem letzten Umbau erhielt es nun von ihrer Eigentümerin, der Stadtbau GmbH, einen neuen Anstrich.


Das alte Feuerwehrgebäude stammt noch aus der Zeit vor 1945. In den 1950er Jahren ist die Freiwillige Feuerwehr von der alten Feuerwache (in der Berliner Straße) in die Braunauer Straße umgezogen. 1965 erfolgte ein großzügiger An- und Umbau. Ende der 1980er Jahre zog die Feuerwehr um ins moderne Feuerwehrzentrum an der EckeTeplitzer-/Prießnitzstraße und die Räume in der Braunauer Straße standen leer.
Anfang der 1990er Jahre brachte die Stadt dann ihr Interesse an der Beseitigung des Leerstandes und den Wunsch der Waldkraiburger Vereine nach einer dauerhaften Bleibe zusammen und baute das Anwesen nach den Plänen der Waldkraiburger Architekten Reilich und Keßner zum Haus der Vereine um. Am 18. Juni 1993 fand die feierliche Einweihung statt.


In den 20 Jahren seither hat das Haus den ihm von den Vereinen zugedachten Zweck voll erfüllt. Aber an der Fassade hat doch auch der Zahn der Zeit genagt. Und so haben Stadtbau, Stadt und der Haus der Vereine e.V. entschieden, dem Haus einen neuen Anstrich zu geben. Blau sollte das Hauptgebäude werden, weil das eine der Farben der Stadt Waldkraiburg ist und rot der ehemalige Schlauchturm, damit so an die alte Nutzung durch die Feuerwehr erinnert wird. So sehr sich am Anfang ob dieser Farbauswahl die Geister schieden, jetzt wo alles fertig ist, finden die meisten Waldkraiburgerinnen und Waldkraiburger, dass die Optik am Rande der Braunauer Straße mit der Maßnahme deutlich verbessert worden ist.