A ... A

Haus der Kultur

Braunauer Straße 10

84478 Waldkraiburg

 

Telefon: (08638) 959 313

Telefax: (08638) 959 316

 

haus-der-kultur(at)kultur-waldkraiburg.de

Impressum



Grundfächer


Die Musikalischen Grundfächer

 

Musikalische Fähigkeiten zu wecken und zu fördern, ist eine der grundlegenden Aufgaben der Sing- und Musikschule. Um diese erfüllen zu können, bietet sie Kurse an, die den Kindern den Zugang zur Musik ohne den besonderen Anspruch eines Instrumentalunterrichts öffnen sollen. Die Kurse sind in sich abgeschlossen, bilden aber auch die notwendige Grundlage für einen weiterführenden Vokal-Instrumentalunterricht.


Musikalische Früherziehung

 

(für Kinder ab 4 Jahre, 2 Jahre vor der Einschulung):

Die Sing- und Musikschule vermittelt im Klassen-, Gruppen- und Einzelunterricht eine umfassende musikalische Ausbildung. Diese beginnt mit der Musikalischen Früherziehung für Kinder im Vorschulalter. Der Unterricht findet wöchentlich einmal 60 Minuten statt und wird von 8 bis 12 Kindern besucht. Aufgabe ist es, auf möglichst breiter Basis musikalische Neigungen zu erkennen, zu wecken und zu fördern. Musik soll erfahren werden durch:

  • Singen und Sprechen
  • Liedgut kennen lernen und pflegen, Rhythmuserfahrungen mit Sprechtexten und Sprechspielen, Melodien selbst erfinden und gestalten.
  • Elementares Instrumentalspiel
  • Kennen lernen der körpereigenen Instrumente, wie Stimme und Klanggesten, und einfacher Musikinstrumente, wie kleines Schlagwerk, Stabspiele, Trommeln usw., Liedbegleitung auf Instrumenten.
  • Musikhören, Bewegung und Tanz
  • In der Bewegung zur Musik finden, mit dem Körper zeigen, wie die Musik klingt, Körper und Bewegungsschulung Kindertänze und Tanzspiele, Gestaltungsaufgaben mit Tüchern, Reifen usw.
  • Instrumenteninformation und Instrumentenbau
  • Kennen lernen unterschiedlicher Instrumente, praktische Erfahrung von Klangerzeugung, vor allem durch Instrumentenbau von Rassel, Dosentrommel usw.
  • Inhalte der Musiklehre (soweit sie für Kinder schon wichtig und verstehbar sind) Erste rhythmische und melodische Notenkenntnisse, Rhythmussprache.
  • Erfahren sozialer Strukturen und Umgangsformen.
  • Im Unterrichtsfach »Musikalische Früherziehung« wird auf das systematische Lernen musikalischer Grundlagen weitgehend verzichtet. Die Einführung der Notenschrift in diesem Alter ist verfrüht. Dem Entwicklungsstand der Vier- und Fünfjährigen angepasst, sollen die Kinder Musik vielmehr in ihrer Ganzheit erleben mit Sprache, Rhythmus, Melodie, Bewegung, Experimentieren und Spielen.


Musikalische Grundausbildung

 

(auch mit verschiedenen Schwerpunkten wie: Singen, Orffinstrumente, Blockflöte, Tanzen u.a. - für Schüler der 1. und 2. Grundschulklasse)
Hier werden die Lerninhalte der Musikalischen Früherziehung weiter vertieft. Zunächst werden die Kinder schrittweise an verschiedene Formen der Musik herangeführt. Notennamen und -längen werden erarbeitet, wobei Orff-Instrumente mit eingesetzt werden. Mit ausgewählten Liedern wird das erste Musizieren erweitert. Die Erarbeitung der theoretischen Grundlagen geht Hand in Hand mit dem praktischen Musizieren.

Nach Abschluss der Musikalischen Grundausbildung stehen dem jungen Musikschüler drei Möglichkeiten offen:

Der Besuch der Singklasse
Der Besuch der Orientierungsstufe
Der Beginn mit dem Instrumentalunterricht


Musikinstrumentenkarusell

(für Schüler der 1. Grundschulklasse)
Der Unterricht findet in der 2. Schuljahreshälfte (Januar - Juni) in Gruppen von 8 - 12 Schülern einmal pro Woche (60 Minuten) in den Waldkraiburger Grundschulen statt. Die einzelenen Musikinstrumente, wie auch das Fach Gesang, werden von den Fachlehrkräften der Sing- und Musikschule vorgestellt, wobei die Kinder die Möglichkeit haben, die Instrumente kennenzulernen und auszuprobieren. Das "Musikinstrumentenkarusell" soll neben dem Kennenlernen der einzelnen Musikinstrumente auch eine Hilfe zur Entscheidung für das richtige Instrument sein.